showcase

 
The Werkraumhouse offers showcases für the members, in which from the sofa to the shower or concrete-chair, different objects are displayed, just as the members want to present themselves.

 

 

Aktuell ausgestellt in den Schaufenstern:

 

arnold meusburger KG

Vorratsschrank Leo (Ahorn, Birke, Homapal)

LEO ist ein Vorratsschrank, der schlicht und
einfach gehalten ist. Seine offene Gestaltung sorgt für genügend Belüftung der Lebens mittel. Die
Front der Lade kann mittels Kreide oder Magnet beschriftet werden. Das Möbel auf Rollen kann
jederzeit verschoben und wieder fixiert werden.

 

 

 

Fensterbau Arnold Feuerstein

Fenstermodul (Eiche, Weißtanne)

Unser Holz-Alufenster ermöglicht gestalterische Freiheit und ist außerdem kompakt, funktional, langlebig und schlicht im Design.

 

 

 

GEORG BECHTER LICHT

Raumformation

Sortiment von Leuchtmodulen aus Gips, welche flächenbündig mit der Wand verspachtelt werden. Licht und Raum werden zu einer Einheit.

 

 

handwerkholz Anton Bereuter

Stehtische (Akazie)

Die schnell aufbaubaren und platzsparend verstaubaren Klapptische mit wasserfester Compactplatte sind ideal für den Garten.

 

Tischlerei Martin Bereuter

Stoffkasten (Ahorn, Baumwollsegelstoff)

Stoffbespannte Rahmen aus Ahorn bilden einen luftigen Raum für die Aufbewahrung von Textilien. Der Stoffkasten ist in einzelne Elemente zerlegbar. Die aus den massiven Rahmen gefrästen Laufleisten  der Schiebe­türen sind zu besseren Reinigung des Kas­tens seitlich abgesetzt. Der Stoff wird mittels Keder in einer L-Nut von Leisten gehalten und ist austauschbar.

 

Bett Calanca (Ahorn, Stiftlatexkern, Rossschweifhaar, Reinleinengradl mit Schafwolle)

Ein fein gearbeitetes Bettgestell, das die Matratze durch einen minimalen und sorg­sam ausgerundeten Hochzug fixiert. Die Wahl hochwertiger Materialien und eine akkurate Ausführung von Bettgestell und dazugehöriger Matratze liefern einen Beitrag zum Thema handwerklich gearbei­tetes Wohnen.

 

Hocker Kela (Sperrholz, Naturleder)
Das Konstruktionsprinzip des Hockers beruht auf verleimten Furnierlagen. Die Sitzfläche ist aus naturbelassenem Leder und frei ge­spannt. So kann sie sich dem menschlichen Körper anpassen und auf die Anatomie des Nutzers direkt reagieren. Andererseits gibt der Hocker ein Sitzverhalten vor, indem er zum aufrechten Sitzen auffordert. Der Name keila kommt aus dem Finnischen und bezeichnet einen Kegel. ln der
skandinavischen Moder­ne hat die Technik der Schichtholzverleimung eine lange und reiche Tradition.

 

 

Tischlerei Herbert Feurstein

Bar-Tisch Steck-Bar (Kernesche geölt)

 

 

 

jodo Tischlerei Gebr. Dorner

Singleküche (MDF, Tigereiche, Edelstahl)

Der Charakter der Singleküche zeigt sich in einer einfachen Formensprache und in robus­ter Materialität. Durch den seitlichen Klapptisch lässt sich die Arbeitsfläche vergrößern oder um einen kleinen Tisch
ergänzen. Die Küchenoberflä­che materialisiert sich durch eine Silikatlasur auf einer Zementspachtelmasse.

 

 

kaufmann zimmerei und tischlerei GmbH

Stehlampe (Lärche, Schwarzstahl)

Die Stehleuchte S2 besteht aus einem Holz-Lampenschirm, der aus einzelnen Lärchenholzleisten zusammengesteckt wird sowie einem aus Schwarzstahl angefertigten 3-beinigen Metallständer. Das warme Licht scheint nicht einfach nur funktional nach oben, sondern auch seitlich durch die Zwischenräume der einzelnen Holzleisten.

 

Gästebett (Fichte)

Mit einem einfachen Handgriff wird das drehbare Verschlussteil zum Fuß und aus der schlicht gestalteten Sitzbank ein Doppel- oder Einzelbett. Als Leichtgewicht auf Rollen ist das Möbel nach Bedarf im Hotel- oder Wohnbereich einsetzbar.

 

 

 

 

Metallbau Simeoni GmbH

Tischgestell Otto (Messing oder Schwarzstahl)

Auf dem einfachen und klappbaren Gestell können unterschiedliche Plattenformate montiert werden. Aufgelegt mit Vertiefungen in der Platte, eingelegt zwischen die über­ stehenden vertikalen Rundstäbe kann der Tisch schnell verräumt und wieder installiert werden. Brauchbar und nützlich.

 

 

Mohr Polster

Couch “Rodeo” (Leder, Metall, Kaltschaum)

Rodeo ist ein Elementmöbel mit Lederbezug. Die Sitzteile können sowohl längs als auch quer gestellt werden, Verbindungsteile und Rückenbügel können einfach durch das Zudrehen des Sofabeines angebracht und fixiert werden. Die Rückenpolster sind mit Styroporgranulat in Kammern gefüllt und passen sich gut an. Das Leder ist offenkantig vernäht und verleiht Rodeo seinen lässigen Charakter.

 

Polsterstuhl “Fred” (Ahorn, Taschenfedern, Kaltschaum, Wolltuch)

Fred ist ein in Material und Form überarbeiteter Klassiker aus den 50er und 60er Jahren. Im Sitz sind Taschenfedern eingearbeitet, die Füße sind aus Ahorn und der Bezug ist aus Wolltuch, das in vielen Farben erhältlich ist.

 

Vorhangelemente Cut (Leder, Filz)
Eine zeitgemäße Antwort in bekannter Tech­nik auf raumhohe Verglasungen. Dem Be­dürfnis nach temporärem Sichtschutz wird hier auf sehr zeitgemäße Art nachgekom­men. Bemerkenswert ist auch der Schatten­wurf der Ausschnitte. ln der Wahl der Muster bestehen dank computergesteuerter Schnittmaschinen zwar große Freiheiten, dennoch erinnert das Durchbrochene an tra­ditionelle Techniken des Stickensund an die Ausschnitte in Stadelwänden.

 

 

Oberhauser & Schedler Bau GmbH

Betonschleife

Die Möbiusschleife aus Spritzbeton zeigt, dass heutzutage ein geschulter Baumeister komplexeste Formen und Oberflächen mit Beton schlank, effizient und in hoher Verarbeitungsqualität herstellen kann.

 

Betonstühle

Die betongefärbten Sitzmöbel, von Künstler Tone Fink entworfen, wurden tischlermässig geschalt und in handwerklicher Feinarbeit in Beton gegossen. Sie zeigen vom handwerklichen Geschick, mit der die Oberhauser & Schedler Bau GmbH arbeitet.

 

 

Rainer TrachtenmodenhandelsgmbH

Dirndl (Seide, Baumwolle)

Hemden und Blusen in Eigenproduktion – Änderungen auf Anfrage möglich

 

Dachdeckerei-Spenglerei Gunter Rusch GmbH

Kupferstuhl (Kupferblech, Lötzinn, Buche, Filz)

Ein Stuhl aus Kupferblech. Die Sitzschale wird aus einem Stück Blech gebogen und an einer Stelle zusammengefügt. Die Beine sind zu tropfenförmigen Röhren gerundet. Alle Verbindungen sind weichgelötet, wie beim Spengler üblich. Die Füße sind aus hartem Buchenholz und schützen den Boden vor den scharfen Kanten des Bleches. Das Kupferblech ist leicht geätzt, es verändert sich mit der Zeit. Dieser Stuhl kann im Alltag benutzt werden. Ob am Esstisch, Schreib­tisch oder im Büro. Ohne den Filz ist er sogar im Aussenbereich einsetzbar.

 

schmidinger möbelbau GmbH

Stuhl “Lapitz” (Ahorn)

Stuhl “Excel” (Ahorn)

Stuhl “Delta” (Ahorn)

Stuhl “König von Schu” (Ahorn)

Durch den bewussten Umgang mit dem Rohstoff Holz versuchen wir, eine Verbindung zwischen Mensch und Natur zu schaffen.

 

 

Schwarzmann Fenster und Türen aus Holz e.U.

Sanierungsvorschlag für ein Kastenfenster Lichtblick (Holz, Glas, selbst entwickelte Beschläge)

Die innovative Aufwertung eines bestehen­ den Bauteils im Sanierungsbereich. Das Erscheinungsbild an der Fassade bleibt gewahrt, die thermische Sanierung erfolgt durch den Austausch des inneren Flügels mit einem durchgehenden lsolierglasflügel aus überschlagenem Glas und lackiertem Holz.

 

 

Strolz Leuchten

Verschiedene Lampen:

Ftz Schirm

Schirm Holz Furnier inkl. Halterung (Birke )

BIVIUS Stehlampenfuß (Stahl schwarz geölt abgewinkelt)

TRES Dreibein (Walnuss)

BIVIUS Tischlampe (Messing gebeizt gerade)

Exklusive Materialien wie Textilien, Holz, Leder und Metall werden mit der persönlichen Handschrift und dem speziellen Know-how der Designerin individuell gestaltet.

 

 

Tischlerei Mohr

Kommode

 

 

Vitrinenschrank (Edelholz, Glas)
Der Typus der Glasvitrine ist nach wie vor aktuell, die Präsentation von Kostbarkeiten und Schmuckstücken passt in dieses unaufgeregte Möbel mit Drehtüre. Pragmatische Details und eine saubere Logik der Konstruktion überzeugen, wenn auch seine Proportionierung hinter der Leistung des Handwerks bleibt.

 

 

Tisch Taktak (Fichte, Esche)

Ein elementares Tischmöbel, das seine Gestaltung und seine Form unmittelbar aus der handwerklichen Konstruktion und dem Material schöpft. Die Platte besteht aus sorgsam ausgesuchtem, unbehandeltem
Fichtenholz, angenehm in der Hand, das Gestell aus fester Esche, das wie ein Tischbock – seinem konstruktiven Vorbild – sich unter Last stabilisert. Dem Objekt ist eine intensive Durcharbeitung und Entwicklung anzusehen. Es ist stabil und dennoch leicht zerlegbar und durch seine Mittelzarge funktionell. Seine Breite von nur 75 cm schafft eine familiäre Intimität zum Gegenüber.

 

 

Tischlerei Rüscher GmbH

Holzbank und Garderobe

 

 

Tischlerei Übelher

Juppenkasten (Weißtanne, Sockel und Gesims – Kirschbaum)

Juppe, so heißt im Bregenzerwald die traditionelle Frauentracht, ein gestärkter Faltenrock aus Leinen mit verschieden Miedern der in gerollter Form hängend aufbewahrt wird.

Dieses Möbel ist für die Aufbewahrung der Tracht und dem wertvollen Zubehör konzipiert.

 

 

Tischlerei Winder

Tisch T7777 (Sperrholz)

Gefertigt aus einer handelsüblichen Holzwerkstoffplatte wird der Tisch durch ausgeklügelte Steckverbindungen ohne weitere Verbindungsmittel montiert. Vier gleichartige Winkel aus demselben Plattenmaterial sind windmühlenartig als Fuß- und Zargenkombination angeordnet, sodass der Tisch aus nur zwei Zuschnitten besteht. Einwandfrei dementierbar und dennoch stabil bildet er ein  innovatives System mit Serienreife.

 

Regal “Zappelfillipp” (MDF farblos geölt)

Die vielfältigen Variationsmöglichkeiten reichen vom Sideboard, über Wandregale bis hin zum Raumteiler. Die tanzende Oberfläche wird zum Highlight in jedem Wohnzimmer und gibt der Box seinen Namen – Zappelfillipp. Die unversiegelte Faserstruktur des MDF bleibt haptisch spürbar und verhindert außerdem bei der Stapelung der Einzelelemente ein unerwünschtes Verrutschen.